Die Freimaurerloge

Das schmucke Kanalviertel beherbergt den selbstbewussten Mittelstand der Stadt, in dem aufklärerische und jakobinische Ideen Fuß gefasst haben. Das Kaffeehaus, die Akademie und die Freimaurerloge gelten als intellektueller Treffpunkt und politischer Unruheherd.
Antworten
Benutzeravatar
Campari
Logenmeister
Logenmeister
Beiträge: 26
Stadtteil: San Paolo
Schicht: Cittadino
Beruf: Cafetier
Gesinnung: Liberal
Fraktion: Giacobini

Die Freimaurerloge

Beitrag von Campari »

Die Freimaurerloge

Bild

Die erste Loge der Freimaurer zu Palatina wurde bereits Mitte der 1760er Jahre gegründet. Ihr damaliges Hauptquartier ist nicht mehr bekannt. In der ersten Hälfte der 1770er Jahre kam es aufgrund der Zuspitzung der Konflikte zwischen Militär und aufklärerischen Umtrieben zu einer ersten Welle von sog. „Liberalengesetzen“, die sich gegen Zeitungen, Einrichtungen und Verbindungen richtete, die als potenziell gefährlich für die öffentliche Ordnung angesehen wurde. Die damals verbotene Freimaurerloge suchte in einem geheimen Versteck der Oper Unterschlupf und bezog erst nach der Lockerung der Liberalengesetze unter dem Dogen Umberto Umberti da Umbertone das heutige Gebäude.

Da die Freimaurer als Nachfolger mittelalterlicher Steinmetze gelten, ließ man es sich nicht nehmen, ein besonders harmonisches Gebäude zu errichten, das in einigen Aspekten den Klassizismus vorwegnimmt und die Ornamentik von Barock und Rokoko zugunsten ausdrucksstarker Linienführung bevorzugt. Das Innere ist dagegen ein Geheimnis. So geheim, dass selbst der Beitrag kaum etwas über das Innere weiß. Nach draußen dringen meist nur Gerüchte über merkwürdige Rituale, Mutproben in der Dunkelheit, Verschwörungen zur Erringung der Weltherrschaft – und feucht-fröhliche Gelage. Wer kein Freimaurer ist, weiß nichts über das Innere; und wer einer ist, erwähnt es mit keinem Wort.

Orientierung?

Bild
Die Verteidiger der Freiheit werden immer nur Geächtete sein, solange eine Horde von Schurken regiert! - Maximilien de Robbespierre

Benutzeravatar
Campari
Logenmeister
Logenmeister
Beiträge: 26
Stadtteil: San Paolo
Schicht: Cittadino
Beruf: Cafetier
Gesinnung: Liberal
Fraktion: Giacobini

Re: Die Freimaurerloge

Beitrag von Campari »

Die Loge der Freimaurer. Erhabener Hort der Freiheit. Quelle menschlicher Aufklärung. Verheißungsvolles Orakel einer neueren, einer besseren Zeit! Bewahrerin der Menschenrechte! Zeugin moralischen Fortschritts! Wegbereiterin von Demokratie und Emanzipation!

Es ist Nacht, und auf den Straßen mag man kaum etwas davon wissen, was im Inneren vor sich geht. Das Haus liegt im Dunkeln, aber aus den Fenstern des ersten Stocks dringt Licht nach draußen. Innen sitzen an einer großen Tafel die geheimen Mitglieder der Freimaurerloge von Palatina, gekleidet in freimaurerischen Roben, darüber Schürzen, auf den Köpfen extravagante Hüte.

Man stößt untereinander an, singt die Hymne - unter Anleitung des Logenmeisters Campari am Kopf der Tafel, der ein kleines Kristallglas im Takt schwenkt; man wechselt sich bei den Zeilen ab.


Wer hat den letzten Krieg geschürt,
wer hat Gift ins Essen gerührt?

Wir warn's, wir warn's!

Wer hat die Syphilis verbreitet,
Hat Savonarola den Weg bereitet?

Wir warn's, wir warn's!

Wer stahl das letzte Hermelin;
Wer ertränkte es - in Terpentin?

Wir warn's, wir warn's!

Wer hat das französische Volk geschröpft?
Wer hat Louis Seize geköpft?

Wir warn's,
Wir warn's!


Man stößt an, jubelt. Nachdem sich die heitere Stimmung etwas gelegt hat, setzt der Papagei sein winziges Gläschen ab und blickt in die Runde zu seinen Freimaurerbrüdern.

Das war ein herrliches Stück, den Preis für die beste Zeile losen wir gleich nach der Käsehäppchenrunde aus - sobald wir mit der Tagesordnung durch sind.

Was steht denn auf der Tagesordnung, Campari?

Das, was jeden Donnerstagabend auf der Tagesordnung steht, Fitzcarraldo.

Campari ballt theatralisch eine Flügelfaust, krächzt dabei dramatisch.

Wir versuchen die Republikherrschaft an uns zu reißen!

Finsteres, bedrohliches Gelächter geht durch die Runde.
Die Verteidiger der Freiheit werden immer nur Geächtete sein, solange eine Horde von Schurken regiert! - Maximilien de Robbespierre

Benutzeravatar
Campari
Logenmeister
Logenmeister
Beiträge: 26
Stadtteil: San Paolo
Schicht: Cittadino
Beruf: Cafetier
Gesinnung: Liberal
Fraktion: Giacobini

Re: Die Freimaurerloge

Beitrag von Campari »

Vorschläge?

Der Papagei sieht prüfend in die Runde. Einige Freimaurer sehen tiefnachdenklich drein, andere reiben an ihren Bärten, wieder andere sind mit Essen beschäftigt. Es vergeht eine Zeit.
Dann meldet sich einer.


Wir könnten einen Spion nach San Vittorio schleusen und das Essen des Dogen vergiften lassen.

Zu kurz gedacht wirft der Logenmeister ein Dann wird ein anderer Reaktionär gewählt. Bis zur nächsten Wahl hat das keinen Sinn.

Wie wäre es mit einer schönen Presseoffensive, um die Reputation des Militärs so gründlich zu erodieren, dass es seine Autorität einbüßt?

Dann riskieren wir, dass man unsere Köpfe auf Bajonetten aufspießt, wenn das rauskommt.

Wir sollten die fliegende Geheimfestung der Jesuiten erobern, um von dort Palatina aus der Luft zu kontrollieren!

Schweigen. Die anderen Freimaurer schauen zum Stuhl des Mannes, der soeben das Wort ergriffen hat.
Campari fixiert den Bruder.


Gioacchino?

Ja?

Es gibt keine fliegende Geheimfestung der Jesuiten.

Ja, das wollen sie euch glauben machen ...
Die Verteidiger der Freiheit werden immer nur Geächtete sein, solange eine Horde von Schurken regiert! - Maximilien de Robbespierre

Benutzeravatar
Campari
Logenmeister
Logenmeister
Beiträge: 26
Stadtteil: San Paolo
Schicht: Cittadino
Beruf: Cafetier
Gesinnung: Liberal
Fraktion: Giacobini

Re: Die Freimaurerloge

Beitrag von Campari »

Wieder herrscht Dunkelheit. Wieder kommt es zu einer mysteriösen Sitzung der Freimaurer.
Wieder erklingt Gesang.


Wer treibt den Preis für Markenbutter,
Wer finanzierte Martin Luther?

Wir warn's, wir warn's!

Wer hat vorm Teufel das Knie gebeugt,
Wer hat Dschinghis Khan gezeugt?

Wir warn's, wir warn's!

Wer hat Jesus Christus verraten;
Wer bezahlt Judas - in Raten?

Wir warn's, wir warn's!

Wer lässt Papst und Kaiser fluchen,
Wer steckt Rosinen in den Kuchen?

Wir warn's,
Wir warn's!


Gläser stoßen aneinander, und das Gelächter hallt durch den Saal.
Die Verteidiger der Freiheit werden immer nur Geächtete sein, solange eine Horde von Schurken regiert! - Maximilien de Robbespierre

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast