Absprachen fürs RPG

Willkommen im Napoleonischen Zeitalter! Was, Ihr habt Euch verirrt? Hier steht alles, was Ihr über die letzten Tage Palatinas wissen müsst.
Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 70
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Dann halten wir Montag, den 28. fest. :)

Nun, Luciano ist eigentlich auch wieder ursprünglich als "Zuspieler" gedacht gewesen. Wir müssen da wohl auf Enricos Rückkehr warten ...
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Michele di San Trovaso
Seine Exzellenz
Seine Exzellenz
Beiträge: 13
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Staatsmann
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Michele di San Trovaso »

Es ist vermerkt! ;)
Michele di San Trovaso

"Man muss hart arbeiten, um zu regieren." - Louis XIV

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 70
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Ich bin dann circa 20 Uhr da, je nach dem, wie die Bagage sich gegen den Bettgang wehrt. Im Zweifel spätestens 20:30. :wein:
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Michele di San Trovaso
Seine Exzellenz
Seine Exzellenz
Beiträge: 13
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Staatsmann
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Michele di San Trovaso »

Da sollte ich auch schon aus dem Büro zurück sein!
Michele di San Trovaso

"Man muss hart arbeiten, um zu regieren." - Louis XIV

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 70
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Hervorragend!

Also steht es fest: nächsten Montag, 28. Juni, ab 20 Uhr. :pfeif:

Ich habe mir mal angeschaut, was für Möglichkeiten wir dann hätten. Es gibt drei Möglichkeiten, angesichts der im RPG bereits verstrichenen Zeit. Mit Spielzeit ist natürlich die Zeit im RPG gemeint.

Marine-Plot
- Tino geht an Deck der "Tarquinio Semifreddo" und wird dort vom Guardiamarina in die Abläufe eingewiesen. Man könnte hier dann auch schon schildern, wie das Schiff flott gemacht wird. Tino würde dem Guardiamarina dann auch ein Couvert von seinem Vater überreichen, damit dieser informiert ist über die Grundzüge der Mission.
Spielzeit ist später Freitagnachmittag/-abend vor 18 Uhr.

Santa-Trinità-Plot
- Duccio kommt in die Taverne von Don Giacomo. Letzterer setzt ihn über die letzten Ereignisse in Kenntnis (Überfall auf die Kapelle Santa Maddalena etc.). Hier könnten wir auch etwas mehr Duccios Hintergrund und Verzweigungen in Santa Trinità und seine Beziehung zu anderen Charakteren vertiefen, bspw. indem man auch das Gespräch auf seine Verwandten und seine Vergangenheit richtet.
Spielzeit ist Freitagabend.

Akademie-Plot
- Sofia hält ein Seminar, an dem Antonio teilnimmt. Das würde dir ermöglichen, Sofia einzuführen und mir, Antonios Verhältnis zur Akadmeie zu zeichnen. Perfekt wäre es natürlich gewesen, wenn Leonora dabei gewesen wäre ...
Da Antonio bereits den ganzen Freitag "erlebt" hat, wäre das Geschehen bereits am Samstagmorgen und quasi einen Tag nach allen bereits laufenden Plots.


Welches Schweinerl hätten's denn gerne? Vom Interesse her wäre die Duccio-Don Giamo-Sache für mich gerade am reizvollsten, aber die Auswahl obliegt dir. Oder gleich alle zusammen? :P
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 70
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Ignace Roux hat geschrieben:
Montag 23. August 2021, 13:29
Ignace wächst in einer Familie von Handwerkern heran. Ungewöhnlich war, das er, obwohl ältestes Kind der Familie, zum Priester ausgebildet werden sollte. Zu diesem Zweck wurde er in ein Franziskanerkloster gegeben, lernte Griechisch und Latein und studierte schließlich Theologie und wurde zum Priester geweiht.
1789 war er Priester in einer kleinen Gemeinde in der Bretagne und wurde dort ein glühender Verfechter der Revolution. Für seinen Bischof zu radikal musste Ignace seine Pfarrstelle verlassen und ging nach Paris, dem Zentrum der Revolution.
Er wurde Republikaner und leistete den Eid auf die Zivilverfassung und wurde Seelsorger in einem Armenviertel von Paris. Auch wurde er Mitglied der Jakobiner und der Cordeliers, auch nahm er Marat bei sich auf, als dieser 1792 untertauchen musste.
Ab1793 zeigen sich erste Differenzen innerhalb der Jakobiner und nach Marats Ermordung gelang Ignace zwar, zunächst Marats Zeitung weiter zu führen, wird aber von Marats Lebensgefährtin diskreditiert.
Nach der Septemberrevolution 1793 muss Ignace fliehen und geht nach Palatina ins Exil. Dort versucht er aber immer noch für, aus seiner Sicht, göttlichen Gerechtigkeit zu kämpfen, gibt den Reichen die Schuld an allem und setzt sich für die Revolution ein, die in Frankreich verraten wurde.
Bonjour Ignace, willkommen in Palatina! :vivapalatina:

Schön, dass du zu uns gefunden hast. Ich schätze, das jakobinische Lager wird sich freuen. :jakobiner:

Bei Fragen zum RPG kannst du dich gerne in diesem Thread melden.
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast