Absprachen fürs RPG

Willkommen im Napoleonischen Zeitalter! Was, Ihr habt Euch verirrt? Hier steht alles, was Ihr über die letzten Tage Palatinas wissen müsst.
Otrabe Krampus
Tattoo-Experte
Tattoo-Experte
Beiträge: 22
Schicht: Patrizio
Beruf: Nachtwächter
Gesinnung: Konservativ

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Otrabe Krampus »

Sabbel nich, tu was. :tee:

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 71
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Jau, melde mich heute noch, nachdem die Baggage eingemottet wurde.
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Otrabe Krampus
Tattoo-Experte
Tattoo-Experte
Beiträge: 22
Schicht: Patrizio
Beruf: Nachtwächter
Gesinnung: Konservativ

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Otrabe Krampus »

Mir fehlts an Ideen...

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 71
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Kein Grund zur Hetze.
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 71
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Die beiden etablierten Mafia-Banden in Santa Trinità sind übrigens die Casa Nostra und die Sodoma, Eure Exzellenz. :pfeif:
Michele di San Trovaso hat geschrieben:
Mittwoch 16. Juni 2021, 15:07
"Ich muss wissen, was in San Pietro vor sich geht. Auf welchem Fundament die Armee steht. Und wo die Casa Nostra oder die Cartamora agieren und wie viel Einfluss sie besitzen. Denn wer San Pietro in der Hand hat - hat auch Palatina in der Hand. Wenn die Fortezza und die Citta Antica der Kopf sind, die Citta Nuova die Beine, die emsig laufen, San Paolo die Arme, die wunderbarste Sachen schmieden, so ist San Pietro der Rumpf - robust, vielleicht nicht so wohlgenährt, wie er sein sollte - und doch mit dem Herz und dem Bauch das Zentrum dieser Stadt."
Don Giacomo hat geschrieben:
Mittwoch 30. September 2020, 14:03
Mord war verwerflich; übermäßige Gewalt war verwerflich; aber sie als sinnlos oder als dummes Mittel einzustufen wäre töricht gewesen. Aus der Sicht der Sodoma und der Casa Nostra waren sie es eben nicht. Wäre Gewalt in Santa Trinità kein geeignetes Mittel gewesen, dann würden die Mafiaclans diese nicht anwenden. Gewalt war in den Gassen der Contraden eines der wenigen Mittel, die überhaupt fruchteten. Gewalt war nicht gut, aber sie war nützlich. Und er konnte verurteilen und analysieren wie er wollte, wenn er nicht die pragmatische Einsicht hatte, dass Sonntagspredigten vielleicht eine moralische Läuterung, aber keine praktische Veränderung brachte. Und genau das wäre es gewesen, hätte Giacomo das Geschehen an dieser Stelle weiter bewertet: eine sinnlose, selbstbeweihräuchernde Sonntagsrede. Er musste keine banalen Gedanken verbreiten, die andere schon weitaus klüger formuliert hatten.

Stattdessen konzentriert er sich auf die Handlung.
Mir ist bewusst, dass Don Giacomo im allerersten Post zu den Mafiagangs noch einen anderen Namen verwendete, das ist mir bei der Recherche eben noch aufgefallen. Du wirst aber sehen, dass sich der Name Sodoma (einfach suchen) durchgesetzt hat. Ich habe Don Giacomos Eintrag dazu bereits geändert. Mein Fehler.
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Michele di San Trovaso
Seine Exzellenz
Seine Exzellenz
Beiträge: 13
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Staatsmann
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Michele di San Trovaso »

Danke für die Anmerkung, ich hatte wohl genau den ersten Post mit den rivalisierenden Banden nachgeschaut, wo sie noch anders hießen! Wird angepasst. ;)
Michele di San Trovaso

"Man muss hart arbeiten, um zu regieren." - Louis XIV

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 71
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

In den nächsten Tagen wird es da mehr zu lesen geben. :ja:

Ich überlege fast, ob man da ein Flashback zwischen Duccio und Lupini machen könnte ... :ministeriös:
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Michele di San Trovaso
Seine Exzellenz
Seine Exzellenz
Beiträge: 13
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Staatsmann
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Michele di San Trovaso »

Hintergrund von Duccio hatten wir ja schon mal zumindest angeprochen - in Santa Trinita aufgewachsen, gebrächliche Großmutter, Bruder beim Militär, will eigentlich ein ehrliches Handwerk ausüben aber durch akute Geldnot in einen Deal geraten, der vorsah, den Trovaso-Palast einiger Schmuckstücke zu berauben - dabei aufgeflogen und seitdem in der Hand von Michele, da er ihn vor weiteren Gerichtsprozessen (oder auch: dem sicheren Tod durch seine Hauswachen) bewahrte und jetzt zwischen allen möglichen Fronten eingequetscht. Und irgend eine Liebschaft in der Casa Nostra hat er oder wird er noch aufbauen, was ihn mehr in diese Verstrickung bringt.
Michele di San Trovaso

"Man muss hart arbeiten, um zu regieren." - Louis XIV

Benutzeravatar
Marco Foscari
Jakobinerfresser
Jakobinerfresser
Beiträge: 71
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Dogenberater
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Marco Foscari »

Es gibt da vielleicht eine Möglichkeit. ;)

Geht mir dir RPG schon ab dem WE oder erst nach dem WE?
In dem Moment, da sich der Staat von seinen kulturellen Fesseln löst – der Kirche, zivilen Institutionen, Sitten und Bräuchen – wendet sich nicht nur der Bauer gegen den Adligen, sondern auch der Arme gegen den Reichen; aus Gleichheit vor dem Recht pervertiert die Vorstellung sozialer Gleichheit. Zuletzt wendete sich gar der Idiot gegen das Genie, weil dieser das Verbrechen begangen hat, anders zu sein als er selbst. - Vittorio Barzoni

Benutzeravatar
Michele di San Trovaso
Seine Exzellenz
Seine Exzellenz
Beiträge: 13
Stadtteil: Città Antica
Schicht: Nobiluomo
Beruf: Staatsmann
Gesinnung: Reaktionär
Fraktion: Leonisti

Re: Absprachen fürs RPG

Beitrag von Michele di San Trovaso »

Vielleicht hat Lupini ja eine junge, reizende Tochter? ;)

Puh, eher danach würde ich sagen, am Wochenende will mein Münchner Sozialleben noch bedient werden.
Michele di San Trovaso

"Man muss hart arbeiten, um zu regieren." - Louis XIV

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast